OH CONDOR

In Zusammenarbeit mit Sebastian Six
Sound Performance
2019

____

Akustische Grundlage der Sound Performance von Sebastian Six und Laurien Bachmann bildet das weltweit bekannte Lied „el condor pasa“. Ursprünglich auf einem peruanischen Volkslied unter dem Titel „Soy la paloma que el nido perdió“ aus dem 18. Jahrhundert basierend, wurde dieses seither viele Male überarbeitet und gecovert und so über die Jahre zu einem akustischen „Klischee“ Südamerikas. Diese mediale Verschiebung und teils auch koloniale Aneignung des ursprünglichen Volksliedes versuchen Bachmann und Six nun durch ihre Performance experimentell zu erforschen und Referenzpunkte des Liedes akustisch hervorzuheben und analog zu verfremden. Eine wachsende Sammlung von Aufnahmen desselben Songs wird während der Aufführung auf mehreren Plattenspielern gespielt. Durch verschiedene Audioeffekte werden Ausschnitte aus dem Song zu einem unendlichen Drone zusammengefügt. Der Kondor fliegt für immer.

_____

 Ausstellungen
// »
Continental Drift«, Salzamt Linz, 2019
// "Sense of Motion" Eboran Galerie Salzburg, 2020

Fotos: Christian Ecker, Eboran Galerie; Clemens Mairhofer, Salzamt Linz